Diese Website wird von Ihrem Browser nur begrenzt unterstützt. Wir empfehlen den Wechsel zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox.

100% Merinowolle Bäume pflanzen mit Elwin Shoes  Hilf jetzt um 400 Bäume zu pflanzen!

Reduzieren, Wiederverwenden und Recycling! Elf Ideen, wie WIR uns mehr um unseren Planeten Erde kümmern können.

Täglich werden wir in unserem Alltag mit den Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert. Es gibt mittlerweile zahlreiche Dokumentation zum Klimawandel auf Netflix und co. und wir erhalten immer mehr Informationen darüber, wie schnell wir doch eigentlich mehr Resourcen verbrauchen, als uns der “blaue Planet” bereitstellt. Aber was machen wir eigentlich mit diesem Wissen? Mittlerweile leben wir in einem regelrechten Informations-Überfluss und können Entscheidungen in der Regel eher schwieriger treffen, als dass Sie uns dadurch leichter gemacht werden. In diesem BLOG-Beitrag wollen Wir Dir Elf Ideen vorstellen, wie Du ein umweltfreundlicheres Bewusstsein in deinen Alltag integrieren kannst. Aber lass’ dich jetzt nicht aus Ruhe bringen! Wir sind hier, um zu helfen. Jede Kleinigkeit hilft. Wie sagt man so schön: Kleinvieh macht aus Mist 😉!    
  

Reduziere Plastikmüll 
1. PET-Flaschen 
Es gibt viele Wege Plastikmüll zu reduzieren. Als erstes, ich bin mir sicher du hast davon bereits gehört, nutze eine wiederverwendbare Wasserflasche. Alleine dadurch kann schon eine Menge Plastikmüll vermieden werden. 

2. Dein neuer bester Freund: faltbare Einkaufstasche 

Die zweite Option Plastikmüll zu reduzieren: habe immer eine faltbare Einkaufstasche dabei, um zu vermeiden eine Plastiktüte im Supermarkt kaufen zu müssen. 

3. Die wiederverwendbare Einkaufstasche, der beste Co-Pilot: 

Apropos Supermarkt! Am besten platzierst du an wichtigen Stellen immer ein Back-Up an Einkaufstüten? Wir empfehlen Dir, immer zwei oder drei im Kofferraum zu lassen, um nicht mehr Mehrwegtaschen zu kaufen, die zu Hause viel Platz verbrauchen. 

4. „Nackte“ Produkte: 

„Nackte“, also unverpackte Produkte sind auch eine gute Idee. Es gibt plastikfreie Shampoo- und Conditioner-Riegel und Geschäfte, die ihre Produkte nach Gewicht verkaufen. Außerdem verkaufen viele Supermärkte wiederverwendbare Beutel zum Wiegen von Obst und Gemüse. Wenn Du eine Banane kaufst, musst Du sie nicht in einer Tüte wiegen, sondern klebe den Aufkleber einfach auf ihre natürliche Verpackung, die Schale! 


  

Gib allem eine zweite Chance (außer deinem Ex). 

1. Gib Deinem Hab und Gut ein zweites Leben: 

Früher haben wir Dinge weggeworfen, die wir nicht mehr haben wollten, aber heute können wir für unsere Objekte ein zweites Zuhause finden. Verkaufe oder kaufe alte Elektronik in Facebook-Gruppen, deine Klamotten in Second-Hand-Läden oder spende sie einfach für wohltätige Zwecke. 

2. Machen wir uns an die Arbeit: 

Wenn Du feststellst, dass ein Kleidungsstück ein Loch hat oder zu groß wird, musst Du nicht direkt ein anderes kaufen. Wenn Du siehst, dass es sich um etwas Reparierbares handelt, kannst Du nach einem YouTube-Tutorial suchen oder Deine Großmutter anrufen, die Dir sicherlich bei der Reparation helfen kann! 

3. Teste Deine Kreativität: 

Verwende die Glasbehälter, in denen Tomatensaucen, Gurken oder andere Zutaten enthalten waren als Dekoration wieder. Du kannst die Etiketten entfernen und diese als Kerzenhalter, umweltfreundliche Geburtstagsdekoration verwenden oder sie mit Deinen Lieblingsnüssen füllen. 

4. Lass uns mehr Grün in unseren Leben bringen! 

Die Verwendung von Dosen als Töpfe für Kräuter oder Küchenpflanzen ist eine sehr gute Möglichkeit, Dein Zuhause zu dekorieren und jedes Mal beim Kochen ein wenig Geld zu sparen. Du kannst sie zum Aufbewahren von Basilikum, Minze, Petersilie und vielem mehr verwenden. 

  

Tipps, um Wasser zu sparen 

1. Leitungswasser sparen: 

Wenn du beim Zähneputzen oder Geschirrspülen den Wasserhahn zudrehst, kannst du schon viel Wasser ersparen. Wir können bis zu sechs Liter Wasser pro Waschgang verschwenden, wenn wir uns nicht um die kleinen Details kümmern. 

 

2. Stell das Wasser wieder an seinen Platz: 

Wenn Du Deine Flasche nachgefüllt und nicht alles getrunken hast, wirf diese nicht weg. Stell sie wieder in den Kühlschrank und warten ab, bis das Wasser wieder frisch ist. Austrinken kannst du dann das Wasser, bis die Flasche aufgebraucht ist. 

  

3. Müll im Mülleimer: 

Benütze die Toilette nur für Deine Bedürfnisse. Oft werden Taschentücher, Wattebäusche, Haare und andere Dinge die Toilette hinuntergespült. Stattdessen kannst Du einen kleinen Mülleimer im Badezimmer aufstellen, um damit übermäßigen Wasserverlust zu vermeiden. 

Indem Du diese kleinen Gewohnheiten zu Deiner Routine hinzufügst, kannst Du nach und nach ein umweltfreundlicheres Leben führen. Es kann manchmal schwierig werden, daher empfehlen wir Dir, nach und nach vorzugehen und sie Dir zur Gewohnheit zu machen. Gemeinsam schaffen wir das! 

Grüße, Elwin das Schaf. 

1 comment

Mariana Buonaiuto

Completely loved this article! I will take some in consideration as new habits.

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

Cart

No more products available for purchase

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.